+49 5191 98 11 0 info@saxlund.de

Mit den steigenden Preisen für fossile Brennstoffe gewinnt die Nutzung von Holz zur Energieerzeugung verstärkt an Interesse. Viele unserer Kunden planen deshalb den Bau eines Holzheizkraftwerks, damit Holz aus der Region zur Energieerzeugung genutzt werden kann.

Für die regionale Waldwirtschaft eröffnet das Holzheizkraftwerk die Möglichkeit, bisher ungenutztes Holz, beispielsweise aus der Waldpflege oder aus Naturschutzmassnahmen, als Energieholz zu verkaufen.

Die Transportlogistik wird so aufgebaut, dass der Brennstoff in Containern sowohl mit Lastwagen wie auch mit der Bahn transportiert werden und dann in unseren Anlagen angenommen, gelagert und zur Verbrennung gefördert werden kann.

Basel (CH)
In diesem Projekt rüstet Saxlund für die Industriellen Werke Basel das Holzheizkraftwerk mit der kompletten Annahme-, Lagerungs- und Fördertechnik für Biomassebrennstoff aus.

Heiligenkreuz (A)
The company BEGAS has constructed one of the largest Biomass power stations in east Austria at „Businesspark Heiligenkreuz“.

Heggenstaller Uelzen II
Zwei SAXLUND Schubbodensilos fördern über eine Schwingrinne mit Übergrößenabscheidung, Rinde und Produktionsabfälle über einen Doppelstrang Trogkettenförderer bis zum Vorratsschacht des Kessels.

Hodonin (CZ)
Im Rahmen des Umbaues im CEZ Kraftwerk Hodonin von einer Kessellinie von Kohle auf Biomasse (Holzhack-schnitzel) lieferte Saxlund die Materialannahme und Materialvorhaltung und Zuführung zum Kessel.

Funder Neudörfl (A)
Saxlund International GmbH lieferte die komplette Anlage für die Brennstoffbeschickung der neu errichteten Rostfeuerung.

Obrigheim
Für das BMHKW liefert SAXLUND über die Fa. P.B.G. in Obrigheim die Brennstoffvorratssilos mit Zugboden-austragsvorrichtung und Trogkettenförderer für den Brennstoff Landschaftspflegholz und Grünschnitt

Wittgenstein
Für das Energieunternehmen RWE-COGEN liefert SAXLUND am Standort Wittgenstein Zugboden-Vorratssilos und die Förderlinie bis zum Kesselvorlagebehälter, inkl. übergrößen- und Fe-Abscheidung. Die Anlage ist ausgelegt für den Brennstoff Strauchschnitt und Landschaftspflegeholz.

Brunsbüttel
Im Biomassekraftwerk Brunsbüttel, des Betreibers Bioenergie Brunsbüttel wird Strauchschnitt, Landschaftspflegeholz und Siebüberlauf verbrannt. SAXLUND lieferte die Zugbodensilos und die Förderlinie bis zum Kessel, sowie den Nassentascher für das Verbrennungsmodul.